Kontakt
ZCC Cutting Tools Europe

Wir sind für Sie da

Sandro Maaß Deputy Manager Product Management & Application Engineering

technology@zccct-europe.com

Branchenlösungen

Automobil

Wie sich die Zerspanungstechnik an neue Herausforderungen anpasst

Laut Statista wurden allein im Jahr 2020 weltweit rund 63,7 Millionen Pkw zugelassen – Tendenz steigend. Die Automobilindustrie boomt – steht aber gleichzeitig vor großen technischen Herausforderungen. Neue Klimagesetze erfordern innovative Antriebskonzepte.
Der Automotive-Sektor als Taktgeber der Industrie

Die Automobilindustrie ist weltweit Arbeitgeber für Millionen von Menschen und gehört damit zu den bedeutendsten industriellen Branchen. Viele der Arbeitsplätze entstehen nicht bei den großen Automobilherstellern, sondern bei den zahlreichen Automobilzulieferern.

Die größte technische Herausforderung für die Automobilindustrie liegt in der zunehmenden klimapolitischen und gesellschaftlichen Forderung nach einer CO((2))-armen Antriebstechnik. Die Automobilindustrie begegnet dieser Herausforderung mit zwei Ansätzen: Zum einen wird seit Jahren zunehmend auf innovative Leichtbaulösungen gesetzt. Sie reduzieren das Gewicht der Fahrzeuge und senken so den CO((2))-Ausstoß. Komponenten wie Antriebsteile, Getriebe, Motorgehäuse oder Bremsscheiben stehen auf dem Prüfstand. Der zweite Ansatz ist die Integration neuer Antriebskonzepte. Dazu gehört allen voran die E-Mobilität, die signifikante Auswirkungen auf das gesamte Antriebskonzept im Fahrzeug hat. Parallel zur Entwicklung des E-Autos bereitet sich die Branche bereits auf weitere Herausforderungen wie Wasserstoff oder synthetische Brennstoffe vor.

Bei allen technischen Herausforderungen und Innovationen bleibt unstrittig, dass der Automotive-Sektor weiterhin für höchste Qualität, Sicherheit und Präzision stehen wird. Sicherheitsrelevante Bauteile wie Antriebsteile, Getriebe, Motorgehäuse oder Bremsscheiben müssen höchsten Anforderungen an die Präzision genügen. Aus Sicht der Zerspanungsbranche gilt es dabei, sich dem flexiblen Marktbedarf und den politischen Anforderungen anzupassen. Neben qualitätsrelevanten Parametern wie der Oberflächengüte ist in der Automobilbranche vor allem die Produktivität entscheidend: Durch modernste Fertigungsverfahren gelingt es für Automobilzulieferer, mehr Bauteile in weniger Zeit zu produzieren und dabei stets lieferfähig zu sein.

Für die Zerspanung sind im Automobilbau Materialien wie Gusseisen mit Kugelgraphit (EN-JS-1060), Grauguss (EN-GJL-250), pulvermetallurgischer Stahl (PM60), Aluminium vom Typ AlSi9Mg oder die Materialgruppe P (16MnCr5 und 100Cr6) relevant. ZCC-CT kennt sich mit den materialspezifischen Herausforderungen dieser Werkstoffe aus und bietet der Automobilbranche passende Zerspanungswerkzeuge an. Zu unserem Sortiment gehören die Drehwendeschneidplatten der YZB und YCB Serie, die sich ideal zur Bearbeitung von Werkstoffen der ISO H-Gruppe eignen. Speziell im Automobilbau finden auch die Vollhartmetallbohrer der GD Serie und die Wendeschneidplattenfräser EMP09 und FMD02 großen Anklang.

 

tooltip
contact
ZCC Cutting Tools Europe

Wir sind für Sie da